Pressemitteilung: Trotz Lockdown wird an der Planung für den beliebten „Tag der Berufe“ festgehalten

von Lutz Pallas

Aktionstag wird erweitert und findet am 17. März 2021 statt

Am 17. März 2021 ist es wieder so weit. Unter dem Motto „Finde den Beruf, der zu dir passt“ organisiert die Arbeitsagentur den „Tag der Berufe“. Rund 90 Unternehmen der Region öffnen an diesem Tag ihre Türen oder bieten online Angebote für Schüler ab Klasse 7 und gewähren ihnen Einblicke in die Berufswelt. Die Jugendlichen können sich, auch gern gemeinsam mit ihren Eltern, die Arbeitsplätze und Ausbildungsmöglichkeiten ansehen, mit Azubis und Mitarbeitern reden und ihre Wunschberufe erleben.

„Momentan haben wir noch die Hoffnung, die Veranstaltungen vor Ort durchführen zu können. Dabei werden die geltenden Bestimmungen zum Infektions- und Hygieneschutz beachtet. Dennoch bieten beteiligte Unternehmen auch eine online Variante um, um einen Blick hinter die Kulissen zu ermöglichen“, sagt Torsten Narr, Chef der Arbeitsagentur Dessau-Roßlau-Wittenberg.

Jugendliche, die am „Tag der Berufe“ im Unternehmen oder online teilnehmen wollen, können sich ab sofort unter www.tagderberufe.de anmelden. Einfach auf die Website klicken, Unternehmen und Beruf aussuchen und sich gleich online anmelden. Eine Anmeldung ist bis zum 11. März 2021 möglich.

„Sich beruflich zu orientieren, ist aktuell gar nicht so leicht. Viele Messen sind im vergangenen Jahr ausgefallen, ebenso die Schülerpraktika. Diese praktischen Angebote werden aber gebraucht, um zu schauen, welcher Beruf zu einem passen könnte. Den Tag der Berufe können die Jugendlichen nutzen, um Berufe kennenzulernen. So finden sie heraus, ob die Vorstellung vom Traumberuf der Realität standhält“, so Narr.

Berufsberater bieten Unterstützung

Bei Fragen können sich die Schülerinnen und Schüler oder auch die Eltern gern an die Berufsberatung der Arbeitsagentur Dessau-Roßlau-Wittenberg wenden. Termine, auch für eine Videoberatung, können unter der Servicenummer 0340 502 2255 vereinbart werden.

Folgen Sie der Agentur für Arbeit Dessau-Roßlau-Wittenberg auf Twitter .

Zurück