Die Impfaktion im Jessener Rathaus

von Lutz Pallas

Die Impfaktion im Jessener Rathaus für die Senioren über 80 und danach folgend für die Senioren über 70 Jahre wurde mit großem Zuspruch und Dankbarkeit angenommen. Die Erstimpfungen für etwa 800 Personen findet am Dienstag, 25.05.2021 ihren Abschluss.

Wegen zahlreicher Anrufe bei der Stadtverwaltung informiert Bürgermeister Jahn, dass die Impfungen in Jessen nicht für die jüngeren Personen unter 70 Jahren angeboten werden können.

Die Aktion in Jessen galt bewusst den älteren Personengruppen, um diesen das beschwerliche Anmeldeverfahren und den Weg nach Wittenberg zu ersparen.

Auch die Kassenärztliche Vereinigung Sachsen-Anhalt bittet darum, von Terminanfragen in den Praxen abzusehen. Die Praxen werden die Patienten entsprechend der Priorität anrufen. Patienten, die bereits einen Termin in den Impfzentren zur Corona-Schutzimpfung erhalten haben, sollten diesen auf keinen Fall absagen. Beim nächsten Arzttermin soll der Hausarzt über bereits vorhandene Corona-Schutzimpfungen informiert oder dann ein Termin zur Impfung vereinbart werden.

Bürger, die eine Impfung wünschen, wenden sich bitte an die Hotline 116 117 oder melden sich

im Internet: www.impfterminservice.de an.

Zurück