Sehenswürdigkeiten

Fachwerkkirche in Kremitz
Fachwerkkirche in Kremitz

Wer gerne Radtouren unternimmt und wandert ist in Jessen an der richtigen Stelle. Durch ein weit verzweigtes, neu angelegtes Wegenetz, das beste Radfahr- und Wandermöglichkeiten bietet oder beschauliche Kremserfahrten, bzw. einen Ritt auf den bestehenden Reitrouten, wird zur Entdeckung des Gebietes eingeladen. Zu empfehlen sind beispielsweise die Wanderwege bei den Arnsdorfer Bergen nördlich der Stadt.

Besucher müssen auf jeden Fall einmal den 133 Meter hohen Himmelsberg, die Hirtenwiese und den ehemaligen Kohlenschacht gesehen haben. Erholung verspricht die Nähe zur Glücksburger Heide, welche mit knapp 7.000 Hektar ein großes Naherholungs- und Landschaftsschutzgebiet im Norden des Stadtgebietes darstellt. Auch Angler kommen in der gewässerreichen Umgebung voll auf ihre Kosten. Aktivitäten für Jung und Alt versprechen außerdem der Tierpark Jessen-Süd oder der Schlosspark Hemsendorf. Kulturinteressierte können sich in Jessen bei einem Stadtrundgang auf die Spuren der Geschichte machen. Zu erkunden gibt es etwa den historischen Marktplatz, die Pfarrkirche St. Nikolai und St. Marien, das Schloss Jessen, die Amtshäuser Seyda und Schweinitz sowie die Dorfkirchen Gorsdorf, Kleindröben und die Fachwerkkirche in Kremitz.

Broschüren dazu sind bei dem Verein "Eigenständige Regionalentwicklung im Jessener Land" e.V., Markt 23, Tel. 0 35 37 / 21 65 55, erhältlich.