„Spiele ohne Grenzen“

von Anja Richter-Nowak

Am 05.09.2020 fand auf dem Gelände des Jessener „Jahn Park‘s“ das diesjährige „Spiele ohne Grenzen“ aller Jessener Jugendfeuerwehren statt.

In diesem Jahr musste die Jugendfeuerwehr aus Jessen den Wettkampf ausrichten, da sie die Gewinner des letzten Wettkampfes waren.

Teilgenommen hatten die Wehren aus Holzdorf, Schweinitz, Naundorf, Seyda und Jessen mit zwei Mannschaften. Eine Abordnung aus unserer Nachbarstadt Annaburg war diesmal leider nicht dabei.

Nach einem spannenden Wettstreit, welcher sich über dem gesamten Vormittag bei tollen Spielen zog, stand am Schluss die Schweinitzer Jugendfeuerwehr als Gewinner fest. Die „Schweinitzer“ erhielten aus den Händen der Stadtjugendfeuerwehrwartin Susan Strube, des stellvertretenden Stadtwehrleiter Christoph Hering und dem Leiter des Ordnungsamtes Daniel Lehmann, den Sieger- und den Wanderpokal nebst Urkunden überreicht.

Verloren hat an diesem Tag aber trotzdem niemand, da alle Kinder und Jugendlichen eine kurzweiligen und auch lustigen Tag erlebten, bei dem dazu noch spielerisch geübt werden konnte, was tlw. später dann auch im „echten“ Einsatzdienst benötigt wird.

Wir bedanken uns bei allen Teilnehmern und vor allem bei den zahlreichen Jugendfeuerwarten*Innen, welche diesen Wettbewerb gestaltet haben und welche unseren Feuerwehrnachwuchs über das ganze Jahr hinweg bestens betreuen.

Unseren Kindern und Jugendlichen in den Wehren wünschen wir weiterhin viel Spaß bei der Ausbildung und hoffen, dass sie eines Tages dann auch in der Einsatzabteilung mit genau so viel Leidenschaft und Engagement dabei sind.

Text: Daniel Lehmann
Bilder: Jugendfeuerwehr Schweinitz

Zurück