Nette Toilette – eine Idee mit Vorbildfunktion!

von Lutz Pallas In Jessen fehlt eine öffentliche Toilette!

Diese Problematik wurde und wird immer wieder stark diskutiert.

Vor vielen Jahren wurde fleißig auf dem Weihnachtsmarkt Glühwein getrunken, um sich diesen Wunsch zu erfüllen. In der Folge entstand im Höfchen eine solche Örtlichkeit. Leider kam es dann dort immer wieder zu Beschädigungen und Vandalismus. Die ständige Reinigung und die Kosten der Unterhaltung stellte die Stadt vor große Probleme und standen in keiner Relation zum Nutzen. Auch Bemühungen zur Betreibung durch Dritte blieben erfolglos.

Aus diesen Gründen verabschiedete sich die Stadt wieder von diesem Standort, aber nicht von einer praktikablen
Lösung.

Mit dem Konzept „nette Toilette“ wurde eine nachhaltige und sehr zufriedenstellende Lösung gefunden. Bei dieser Aktion, bei der schon über 250 Städte deutschlandweit beteiligt sind, nutzt die Stadt bereits bestehende private Anlagen in Gaststätten und Geschäften. Die Inhaber werden zu Partnern der Stadt – die Verwaltung beteiligt sich an der Unterhaltung. Durch diese Verbindung ist es möglich, ein flächendeckendes Netz an frei zugänglichen Toiletten, die sauber, gepflegt und oft bis in die Nacht geöffnet sind, zu erhalten.

Jessen startet ab dem 01. März 2018 in Zusammenarbeit mit dem Inhaber des Ristorante Al Dente, Herrn Arben Jusufi, in dieses Projekt. Das Lokal befindet sich am Jessener Markt.

Die Verwaltung freut sich sehr, mit Herrn Jusufi einen aufgeschlossenen Partner gefunden zu haben, der, ohne
lange zu zögern, seine Zusage gab.

Sie erkennen eine „nette Toilette“ am Logo, dass gut sichtbar im Außenbereich angebracht wird. Die Benutzung
einer solchen Einrichtung ist sogar kostenlos.

Liebe Gastronomen und Händler, sollten auch Sie Interesse an der Aktion „nette Toilette“ haben, dann wenden
Sie sich bitte an uns!

Michael Jahn
Bürgermeister

Zurück