Mit Luther und Melanchthon unterwegs in Jessen, Schweinitz und Seyda …

von Lutz Pallas

Nach einer gelungenen Veranstaltung im Jessener Schützenhaus anlässlich des Reformationsjahres wurde am 31. August 2017 im Seydaer Schützenhaus das o. g. Buch vorgestellt.

Vor ca. 30 Zuhörern erzählten die Autoren Dennis Weiner, Ulf Lehmann und Thomas Meinhof  sehr anschaulich und kurzweilig von den Anfängen einer Idee bis zur Verwirklichung dieses Projektes. Mit herzlichen Worten gedachten sie ihrem Mitstreiter Volkmar Genterczewsky, der leider  die Fertigstellung nicht mehr erleben durfte.

Die Vorgabe für die Autoren bestand bei 240 Wörter pro Artikel – das Buch füllte sich am Ende mit 100 Artikeln!
Ulf Lehmann machte auf unsere geschichtsträchtige Region mit den vielen kleinen Kirchen aufmerksam und zeigte am Beispiel Dänemark die frühzeitigen Verbindungen in einige unserer Orte, wie: Gentha, Annaburg, Schweinitz und zu Luther selbst.

Pfarrer Thomas Meinhof spricht es aus: „Wir sind Lutheraner!“

Es kommen auch Mit-Autoren zu Wort, Frau Köhler vom Wasserschloss    Hemsendorf  berichtet von dem „Lutherkirchlein“ und  Frau Stelter zeigt anschauliche Bilder ihres Singspiels mit Kindern: „Mönsch Martin“.
Den Abend rundete der Verkauf der Bücher ab, mit der Möglichkeit, von den drei Herausgebern ein Autogramm in das soeben erstandene Buch zu erhalten.


Foto: Sven Gückel
Text: Gisa Letz

Zurück