1. Spatenstich Landesgartenschau 2022 in Torgau

von Lutz Pallas

An die Spaten! Fertig! Los!

Mit dem symbolischen Spatenstich begannen die Bauarbeiten zur Landesgartenschau 2022 TORGAU. Nun ist es soweit! Mit dem symbolischen Spatenstich am 6. November wurden die Arbeiten zum Bau und hinsichtlich der Gestaltung der rund 24 Hektar großen Landesgartenschau (LAGA) im Jahr 2022 in der Kreisstadt gestartet. Vertreter des regionalen öffentlichen Lebens, aus dem Ministerium in Dresden, der Stadtverwaltung Torgau, des LAGA-Fördervereins, Mitarbeiter der LAGA-GmbH iG, des an den Bauarbeiten beteiligten Torgauer Bauunternehmens vollzogen den feierlichen Akt. Mit den Abriss- und Gestaltungsarbeiten wird unverzüglich begonnen. Eine spannende Zeit steht den Torgauern bevor, die aber auch teils von Entbehrungen und Einschränkungen während der Etappen und Bauphasen gekennzeichnet sein wird. Doch das Endergebnis wird letztlich entschädigen.

Oberbürgermeisterin Romina Barth hob in Ihrer Begrüßungsrede die Wichtigkeit der Landesgartenschau, die im April 2022 eröffnet wird, für die Stadtentwicklung Torgaus hervor. Bleibende Werte und Nachhaltigkeit schaffen, die von jedem Torgauer und den Gästen auch nach der Schau nutzbar sind und die Lebensqualität in der Elbestadt wieder ein großes Stück weit verbessern, ist vordergründiges Anliegen der Expo. Im Fokus der 9. Sächsischen Landesgartenschau liegen die Themenwelten „Natur. Mensch. Geschichte.“ – spannende Interessengebiete, für die Torgau mit seiner mehr als 1000-jährigen Historie und seinem weit über den Kreisgrenzen hinaus bekannten Stadtpark „Glacis“ geradezu prädestiniert ist. Mittendrin der Mensch, der Torgauer, der später dann zwischen der Modernen, der Natur, der Geschichte und ein Stückweit Zukunft wandeln kann.

Hinweis: Die Stadtverwaltung lädt Torgaus Bürger wie auch Interessierte am 25. November zu einer Infoveranstaltung bezüglich der LAGA 2022 ein (Ort: Rathaus Torgau/Festsaal – 18.30 Uhr).

SVT


Torgaus Oberbürgermeisterin Romina Barth stellt sich den Fragen der Pressevertreter.

Gemeinsames Anstoßen auf ein gutes Gelingen. Fotos: SVT

Zurück