Juni 2017

Viele schöne Farbtupfer in unserer Stadt

Sicher war es schon „Immer so“. Aber „Immer so“ ist manchmal auch nicht selbstverständlich.

Ein ganz großes Dankeschön an den Schul- und Heimatfestverein und hier besonders an Ingrid Dehmelt,  Beate Loff und Brigitte Soldmann. Sie haben die Blumenkübel auf dem Jessener Markt so liebevoll bepflanzt, die vorher von den Mitarbeitern des Bauhofes vorbereitet wurden.

Der Kreisel an der B187 blüht wunderschön mit herrlichen Rosen und ganz neu: das kleine Rondell im Schlosspark. Auch hier blühen jetzt Rosen.

Vielen Dank den Pflanzerinnen, vielen Dank Herrn Mario Fromm von der Firma Brantner Deutschland GmbH für Erde und vielen Dank dem Bauhof, der die gesamte Pflege übernimmt.

Text: Gisa Letz/Anja Richter-Nowak
Fotos: Gisa Letz

2017 von Sven Wewior (Kommentare: 0)

128. Schul- und Heimatfest in Seyda vom 23.06.-25.06.2017

Schützengilde Seyda 1589 e. V.

21. Schützenkönig Wilfried Schulze, 1. Ritter Chris Purschwitz, 2. Ritter Maximilian Wegener, 3. Ritter Christian Lindemann

Festumzug von der Grundschule Seyda über den Markt zum Park am Schützenhaus

Rock im Park mit Ladykiller, Thomas Tulpe und Metal Militia

Frühschoppen mit den Seydaer Blasmusikanten

Text + Fotos: Gisa Letz

2017 von Sven Wewior (Kommentare: 0)

Generalversammlung BMI Landshut

Am 20. Juni 2017 Generalversammlung der Bayrischen Milchindustrie eG in Landshut im „Bernlochner Saal“.

Bürgermeister Michael Jahn folgte der Einladung und konnte sich über den Hauptsitz und dem erfolgreichen Geschäftsjahr 2016 selbst ein Bild machen.

Er sprach auf der Generalversammlung u. a. von einem Aushängeschild in unserem Gewerbegebiet, das uns stolz macht und Vertrauen in eine langjährige Gemeinschaft gibt – eine preußisch-bayrische Partnerschaft.

Am Standort in seiner Stadt Jessen (Elster) wird weiterhin kräftig investiert und umfassende Baumaßnahmen durchgeführt. Erweiterung, Modernisierung sowie technische und bauliche Weiterentwicklung laufen derzeit auf Hochtouren in Jessen. Bei laufender Produktion wird dem Ziel der Fertigstellung der Maßnahmen 2019 entgegengesehen.

Der Ausbau des Werkes in Jessen zu einem starken Käsestandort ist somit zukunftsweisend für unsere Stadt.

Text: Anja Richter-Nowak / Gisa Letz
Fotos: Michael Jahn

2017 von Lutz Pallas (Kommentare: 0)