April 2017

Pressemitteilung: Jobvermittlung – Jobben mit Luther

Pressemitteilung
Nr. 80/ 2017
Donnerstag, den 27. April 2017

Der Arbeitgeber-Service der Arbeitsagentur und der Jobcenter Dessau-Roßlau und Wittenberg vermitteln auch kurzzeitige Jobs, besonders im Reformationsjahr.

Sabine Edner, Chefin der Agentur für Arbeit Dessau-Roßlau-Wittenberg erklärt im Gespräch, warum es gerade jetzt wichtig ist, die Jobvermittlung einzuführen:

Warum haben Sie die Jobvermittlung eingeführt?

Mit dem Reformationsfest und den damit verbundenen Veranstaltungen anlässlich des 500. Jahrestages der Reformation erwarten die Initiatoren viele Gäste.

Dadurch ergeben sich Personalbedarfe auch für kurzzeitige oder geringfügige Jobs. Vor allem in den Bereichen Hotel und Gastronomie sowie Schutz und Sicherheit, aber im Bereich Tourismus sowie Reinigung werden Jobber gesucht.

Um diesen Bedarf zu decken, haben wir, die Arbeitsagentur und die Jobcenter, die Jobvermittlung eingerichtet.

Wie wollen Sie die Personalbedarfe gerade im Bereich Hotel und Gaststätten decken, wenn besonders diese Branche händeringend Personal sucht und jetzt schon nicht findet?

Über die Jobvermittlung werden hauptsächlich Jobs vermittelt, in denen die Mitarbeiter angelernt werden können, zum Beispiel im Servicebereich wie Geschirr abräumen oder im Garderobenbereich der Luthergedenkstätten. Voraussetzungen für diese Tätigkeiten sind Motivation, Flexibilität und Engagement sowie Begeisterung. So können die Jobber ihren Beitrag dazu leisten, dass das Reformationsjahr, auf das die ganze Welt schaut, ein gelungenes Jubiläum wird.

Deswegen haben wir bereits begonnen einen Pool an Job-Interessierte zu bilden. Über 100 Arbeitnehmer, aber auch Studenten und Rentner haben sich in der Jobvermittlung listen lassen, die die Jobvermittler bei Bedarf anrufen können.

Im Vorfeld laden wir alle Job-Interessierten zu einer Gruppeninformationsveranstaltung ein, um ihnen einen Überblick über die Aktivitäten und Veranstaltungen zu geben und auch aufzuzeigen, welche Aufgaben und Tätigkeiten ausgeübt werden könnten. Nur so können wir auch den Unternehmern gegenüber gewährleisten, dass die Job-Interessierten keine falschen Vorstellungen von dem Aufgabengebiet haben werden.

Welche Service dürfen Unternehmer von der Jobvermittlung erwarten?

In dem Zeitraum des Reformationsfestes erweitern wir für die Unternehmen unsere telefonische Erreichbarkeit.

Der Werdegang ist dann wie folgt, sobald die Jobvermittler das Jobangebot erhalten, nehmen sie telefonisch Kontakt mit Job-Interessierten auf, die sich für das angebotene Aufgabenfeld vormerken lassen haben und informieren den Arbeitgeber.

Wurde die Jobvermittlung ausschließlich für das Reformationsjahr eingeführt?

Nein, das Service-Angebot wird es auch über das Reformationsjahr hinaus weiter geben. Es können sich sowohl Arbeitnehmer, Studenten, Rentner und Unternehmen, die an Jobs interessiert sind oder Jobs anbieten an die Jobvermittlung wenden.

Wir haben 4 Jobvermittlungen an den Standorten Bitterfeld-Wolfen, Dessau-Roßlau, Wittenberg und Köthen (inkl. Zerbst).

Kontaktdaten der Jobvermittlung

Standort Telefonnummer E-Mailadresse
Bitterfeld-Wolfen 03493 601 211 Bitterfeld.143-AGS@arbeitsagentur.de
Dessau-Roßlau 0340 502 1037 dessau-rosslau-wittenberg.arbeitgeber@arbeitsagentur.de
Köthen und Zerbst 03496 4151 108 Bitterfeld.144-AGS@arbeitsagentur.de
Wittenberg 03491 438 665 Wittenberg.142-AGS@arbeitsagentur.de

Bildmaterial:
Yvonne Fiedler, Jobvermittlerin in der Agentur für Arbeit Dessau-Roßlau-Wittenberg
Quelle: Agentur für Arbeit Dessau-Roßlau-Wittenberg
Hinweis: Der Medieninformation sind Bildaufnahmen zugefügt, die sie im unmittelbaren Kontext der Berichterstattung verwerten können. Eine darüber hinaus gehende Verwendung, Archivierung und anderweitige Veröffentlichung der Aufnahmen ist nicht zulässig.

2017 von Lutz Pallas (Kommentare: 0)

Freiwillige Feuerwehr: Einlösung der 800er Außenwette mit Roland Höhne von EDEKA

Am vergangenen Sonnabend, den 22.04.17, wurde im Rahmen einer Ausbildung bei der Freiwilligen Feuerwehr in Jessen (Elster) die 800er Außenwette von Roland Höhne von EDEKA eingelöst. Im 800er-Jubiläumsjahr der Stadt Jessen Elster 2016 wurde am Tag der offen Tür bei der Feuerwehr in Jessen (Elster) eine 800er Außenwette mit Roland Höhne von EDEKA abgeschlossen. Höhne wettete dagegen, dass es 8 Kameraden in 8 Minuten schaffen, mit einer 80 Jahre alten Handdruckspritze eine große 800 aus Feuerwehrschläuchen aufzubauen und anschließend damit eine brennende 800 in acht Sekunden zu löschen. Die Wette wurde damals zugunsten der Feuerwehr gewonnen.
Rund 140 Kameraden, die am Ausbildungstag teilnahmen, konnten sich über 800 Bratwürste freuen.

2017 von Lutz Pallas (Kommentare: 0)

Eilmeldung - Schnelle Internetverbindung in unseren Ortsteilen! - Veranstaltung fällt aus!

Die beiden Veranstaltungen am 19.04.17 und am 20.04.17 fallen aus!!!

Falls Sie sich vorab schon informieren möchten, schauen Sie einfach im Internet unter www.myquix.de oder informieren Sie sich unter der kostenlosen Rufnummer 0800-7849375.

In den kommenden Mitteilungsblättern werden wir Folgetermine für die betroffenen Ortsteile veröffentlichen.

2017 von Lutz Pallas (Kommentare: 0)