Aktuelle Informationen

Heimatkalender wird vorgestellt

Auch für das Jahr 2018 erscheint Ende November 2017 wieder der traditionelle „Heimatkalender für das Jessener Land“.

Erstmals vorgestellt wird die aktuelle Publikation am Dienstag, den 28. November, ab 19 Uhr, im Großen Saal des Jessener „Schützenhauses“ wie immer im kleinen festlichen Rahmen. Musikalisch begleitet wird die Veranstaltung in diesem Jahr von Mädchen und Jungen der Jessener Musikschule. Alle Interessenten sind dazu wieder herzlich
eingeladen. Der Eintritt ist natürlich – wie immer – frei.

Mitgearbeitet am Heimatkalender 2018 haben diesmal wieder etwa 40 Autoren aus der Region in Wort und Bild.
Unter dem Motto „Jessener Land – deine Wirtschaft“ hat der Redakteur der Publikation, Lothar Günther aus Axien, diesmal den „roten Faden“ durch das Heft gezogen, wobei erneut zehn Mitarbeiternamen in diesem Jahr zum ersten Mal erscheinen. Dies spricht nach seiner Meinung auch für das anhaltende Interesse der Einheimischen, an diesem beliebten Jahrbuch mitzuarbeiten.

„Vornehmlich werden Menschen aus der Region vorgestellt, die mancher vielleicht so noch nicht gesehen hat“, sagt Lothar Günther. Das beginnt bei Landwirtschafts-Experten wie Dr. Dieter Mühlbach aus Seyda und Paul-Gerhard
Schwarz aus Torgau. Dazu kommen die beiden Jessener „Urgesteine der Kfz-Technik“ Günter Gottwald und Uwe-Ives Schöne sowie Zahntechniker Jan Rißmann zu Wort. Ein Autorenteam um den Jessener Peter Raschig widmet sich
diesmal noch ausführlicher der Storchenpopulation in unserer Region, und der Schweinitzer Horst Ulke hat ermittelt, warum sein Heimatort nie einen Bahnanschluss bekam. Hilmar Pabst hingegen erinnert in seinem Beitrag an den legendären „Beatschuppen“ von Premsendorf, und Hans-Dieter Rost setzt seinen „historischen Spaziergang“ durch Jessens Lange Straße fort. Maik Gresens erinnert sich an seine Kinder- und Jugendzeit und Dr. Reiner Helling
hat sich gemeinsam mit Dietmar Steinecker und Magnus Möbius intensiv mit der Geschichte der Glücksburger
Heide beschäftigt. Von Gerda Krüger aus Gerbisbach stammt eine historische Reminiszenz, die gewiss ebenso zum Schmunzeln anregt wie die Illustrationen, die Heinz-Helge Schulze nicht nur zu diesem Beitrag exklusiv gezeichnet hat. Dr. Bernd Simon aus Plossig gibt einen Überblick über die Situation der ehemaligen Mühlen im Großraum Jessen.
Mit Fotos davon ist diesmal auch das Kalendarium am Beginn des Heftes gestaltet.

Wie Herausgeber Jörg Wolfslast vom Verlag Elbe-Elster-Anzeiger Jessen betont, bleibt der Preis für das Einzelheft
auch in diesem Jahr unverändert (seit 2004!) bei 9,50 Euro. Dafür gilt sein Dank auch den Sponsoren und den durchweg ehrenamtlichen Mitarbeitern, die das Projekt unterstützen. Gleichzeitig empfiehlt er allen Interessenten,
sich rechtzeitig um „ihr“ Exemplar zu bemühen, denn die Nachfrage war in den zurückliegenden Jahren immer äußerst stark.

Angeboten wird der „Heimatkalender für das Jessener Land 2018“ wieder in den bekannten Jessener Verkaufsstellen sowie im Haus des „Elbe-Elster-Anzeigers“ an der Annaburger Straße 2.

2017 von Lutz Pallas

Informationsveranstaltung – Karriere beim Zoll - am 30. November in Wittenberg

Am Donnerstag, den 30. November 2017 um 15:30 Uhr bieten wir allen Interessierten die Möglichkeit an, sich über die verschiedenen beruflichen Möglichkeiten beim Zoll zu informieren. Der Karriereberater des Hauptzollamtes Magdeburg steht für eine persönliche Beratung bzgl. Ausbildung & Studium im Berufsinformationszentrum (BiZ) zur Verfügung. Besonders im Bereich „Schutz und Sicherheit“ ist der Beruf sehr abwechslungsreich und spannend.

 Wann?                                         30. November 2017 um 15:30 Uhr

 Wo?                                             Agentur für Arbeit

                                                    Berufsinformationszentrum

                                                    Melanchthonstraße 3a,

                                                    06886 Lutherstadt Wittenberg                                                     

 Eingeladen sind alle Jugendlichen, die eine Ausbildung oder Studium in diesem Berufsbereich anstreben.

 Die Veranstaltung ist kostenfrei und kann ohne Anmeldung besucht werden.

2017 von Lutz Pallas

Das Statistische Landesamt sucht Teilnehmerinnen und Teilnehmer für die Einkommens- und Verbrauchsstichprobe 2018

Nr. 265/2017
Halle, 20. November 2017

Machen Sie mit bei der Einkommens- und Verbrauchsstichprobe!
Wo bleibt mein Geld!

Das Statistische Landesamt sucht Teilnehmerinnen und Teilnehmer für die Einkommens- und Verbrauchsstichprobe 2018

Machen Sie mit!

Wer hat nicht schon einmal die Erfahrung gemacht, dass die Geldbörse leer ist und man nicht weiß wo das Geld geblieben ist? Aufschreiben heißt die Zauberformel.
Alle Einnahmen und Ausgaben notieren und der Überblick ist da. Wer dafür auch noch einen Zuschuss für die Haushaltskasse haben möchte, sollte an der bundesweiten „Einkommens- und Verbrauchsstichprobe 2018 (EVS2018)" teilnehmen.
Für die EVS2018, der größten freiwilligen Haushaltsbefragung der amtlichen Statistik in Deutschland, sucht das Statistische Landesamt Sachsen-Anhalt rund 2 700 Haushalte. Gefragt sind insbesondere Selbstständige und Freiberufler aus der Wirtschaft, Selbstständige aus der Landwirtschaft, Beamte, Angestellte, Arbeiter und Nichterwerbstätige, Singles-Haushalt, Großfamilien-Haushalt, Haushalte mit sehr niedrigem bzw. hohem Haushaltsnettoeinkommen.

Auf freiwilliger Basis sollen private Haushalte Auskünfte über ihre wirtschaftliche Situation, Verbrauchsgewohnheiten und Haushaltsausstattung geben. Neben den allgemeinen Angaben zu den Personen und zum Haushalt sowie zum Geld- und Sachvermögen wird für 3 Monate (ein Quartal) ein Haushaltsbuch geführt. Während der Erhebung werden die Haushalte vom Statistischen Landesamt Sachsen-Anhalt betreut.
Die Ergebnisse der EVS bilden eine wichtige Basis für verschieden Berechnungen. Zum Beispiel wird der monatliche Preisindex für die Lebenshaltung auf der Grundlage eines Warenkorbes ermittelt, der aus den Verbrauchsergebnissen der EVS abgeleitet und alle fünf Jahre angepasst wird.

Ebenso sind die Ergebnisse der EVS für Politik, Wirtschaft sowie auch für interessierte Bürgerinnen und Bürger eine wertvolle und unverzichtbare lnformationsquelle. Alle Angaben der Auskunft gebenden Haushalte unterliegen den Vorschriften des Datenschutzes. Sie werden anonym und streng vertraulich behandelt und nur für statistische
Zwecke genutzt. Haushalte, die mitmachen, erhalten nach Abschluss der Erhebung eine finanzielle Anerkennung
von 110 EUR.

Hier geht es zum Teilnahmeformular www.statistik.sachsen-anhalt.de

Weitere Informationen zur EVS2018 finden Sie unter: www.evs2018.de
Interessierte Haushalte haben folgende Kontaktmöglichkeiten:
Adresse: Statistisches Landesamt Sachsen-Anhalt
Dezernat 21
Postfach 20 11 56
06012 Halle (Saale)
E-Mail: wirtschaftsrechnungen@stala.mi.sachsen-anhalt.de
Telefon: 08 00 / 9 34 80 00 (kostenlose Telefonnummer)

2017 von Lutz Pallas

Eine Aktion des Städtebundes Elbe-Elsteraue: Die Gutschein-Box

Eine Aktion des Städtebundes Elbe-Elsteraue: Die Gutschein-Box

Ob Freizeit-Event oder gastronomisches Erlebnis, die Box enthält Gutscheine, die man selbst einlösen oder auch als Postkarte verschicken kann.

Gutscheine sind bis 2019 einzulösen!

Kosten: 29,80 € pro Box

Bei Kaufwunsch kann die Box Beim Regionalverein oder in der Stadtverwaltung gegen Barzahlung abgeholt werden.

2017 von Lutz Pallas

Adventliches Kaffeetrinken für Alleinstehende im Seniorentreff

„Die Ruhe, die sich im Advent ausbreitet, ist mächtiger
als der Stress, der sich während des gesamten Jahres angesammelt hat“

Hiermit lade ich die Mitbürgerinnen und Mitbürger, die die Festtage ganz allein verbringen werden, zum
weihnachtlichen Kaffeetrinken am Donnerstag, den 21. Dezember 2017, ab 14:00 Uhr in den Seniorentreff in Jessen (Elster) ein.

Gemeinsam mit Ihnen möchte ich bei Kaffee und Kuchen ein paar besinnliche Stunden verbringen, mit einem
kleinen traditionellen Rahmenprogramm. Ich freue mich auf nette Gespräche. Bitte melden Sie sich bei Interesse bis zum
30. November 2017 persönlich bei Frau Richter im Seniorentreff in Jessen (Elster) in der Rosa-Luxemburg-Straße 28 an – oder telefonisch ab 11:00 Uhr (0 35 37/21 37 48).

Ihr Bürgermeister

2017 von Lutz Pallas