Aktuelle Informationen

2 junge Linden gepflanzt

Am Freitag, 24.03.2017 pflanzte der Bürgermeister Michael Jahn 2 junge Linden unweit des Fuß- und Radwegs im Badehag in Jessen.

Gesponsert wurden diese von Petra Schulze, Inhaberin der Häuslichen Krankenpflege Schulze in Jessen. Sie ersetzen, die im November 2016 durch Vandalismus zerstörten Bäume.

2017 von Lutz Pallas

Ministerpräsident Dr. Rainer Haselhoff gratuliert zur Gnaden-Hochzeit

Am Mittwoch, 22.03.2017 feierten Gerda und Heinrich Dieck im Ortsteil Seyda ihren 70. Hochzeitstag.

Die Gnaden-Hochzeit ist ein seltenes Fest. Im Landkreis Wittenberg ist dies die zweite in diesem Jahr.

Ministerpräsident Dr. Rainer Haselhoff ließ es sich nicht nehmen, die Glückwunschurkunde des Landes Sachsen-Anhalt persönlich zu übergeben.

Bürgermeister Michael Jahn gratulierte seinen beiden Einwohner ebenfalls.

Er nutze im Anschluss die knappe Zeit um einige kommunalpolitische Themen, wie Fördermöglichkeiten und die Ausrichtung für die Kommunen zu besprechen.

Dazu wurden die Räumlichkeiten im Amtshaus genutzt.

2017 von Lutz Pallas

Geflügelpest - Amtliche Bekanntmachung - Tierseuchenrechtliche Allgemeinverfügung

Hiermit wird die tierseuchenrechtliche Allgemeinverfügung des Landkreises Wittenberg vom 23. November 2016 aufgehoben.

Stattdessen wird aufgrund einer Risikobewertung zur Vermeidung der Einschleppung oder Verschleppung der Geflügelpest durch Wildvögel folgendes angeordnet:

1. Ab sofort dürfen Hühner, Truthühner, Perlhühner, Rebhühner, Fasane, Laufvögel, Wachteln, Enten und Gänse (Geflügel) in den nachfolgend bezeichneten Ortsteilen ausschließlich
- in geschlossenen Ställen oder
- unter einer Vorrichtung, die aus einer überstehenden, nach oben gegen Einträge gesicherten dichten Abdeckung und mit einer gegen das Eindringen von Wildvögeln gesicherten Seitenbegrenzung bestehen muss (Schutzvorrichtung), gehalten werden.

Dieses Aufstallungsgebot gilt ab sofort für folgende Ortsteile:
- Vockerode und Riesigk in der Stadt Oranienbaum-Wörlitz
- Klieken und Buro in der Stadt Coswig (Anhalt)
- Schützberg, Gorsdorf, und Hemsendorf in der Stadt Jessen (Elster)
- Premsendorf in der Stadt Annaburg

2. Geflügelausstellungen, Geflügelmärkte oder Veranstaltungen ähnlicher Art, auch Veranstaltungen, bei denen ausschließlich Tauben ausgestellt werden, sind weiterhin im gesamten Landkreis Wittenberg bis auf weiteres verboten.
3. Die sofortige Vollziehung wird angeordnet.
4. Die Anordnungen gelten bis auf Widerruf.
5. Diese Allgemeinverfügung gilt ab dem 22. März 2017.

2017 von Lutz Pallas

Geflügelpest - Amtliche Bekanntmachung - Tierseuchenrechtliche Allgemeinverfügung

Hiermit wird die tierseuchenrechtliche Allgemeinverfügung des Landkreises Wittenberg vom 23. November 2016 aufgehoben.

Stattdessen wird aufgrund einer Risikobewertung zur Vermeidung der Einschleppung oder Verschleppung der Geflügelpest durch Wildvögel folgendes angeordnet:

1. Ab sofort dürfen Hühner, Truthühner, Perlhühner, Rebhühner, Fasane, Laufvögel, Wachteln, Enten und Gänse (Geflügel) in den unter 5. bezeichneten Ortsteilen ausschließlich
- in geschlossenen Ställen oder
- unter einer Vorrichtung, die aus einer überstehenden, nach oben gegen Einträge gesicherten dichten Abdeckung und mit einer gegen das Eindringen von Wildvögeln gesicherten Seitenbegrenzung bestehen muss (Schutzvorrichtung), gehalten werden.
2. Geflügelausstellungen, Geflügelmärkte oder Veranstaltungen ähnlicher Art, auch Veranstaltungen, in denen ausschließlich Tauben ausgestellt werden, sind ab sofort in den unter 5. bezeichneten Ortsteilen bis auf weiteres verboten.
3. Die sofortige Vollziehung wird angeordnet.
4. Die Anordnungen gelten bis auf Widerruf.
5. Diese Allgemeinverfügung gilt ab dem 21. März 2017 für folgende Ortsteile:
- Vockerode und Riesigk in der Stadt Oranienbaum-Wörlitz
- Klieken und Buro in der Stadt Coswig (Anhalt)
- Schützberg, Gorsdorf, und Hemsendorf in der Stadt Jessen (Elster)
- Premsendorf in der Stadt Annaburg

2017 von Lutz Pallas

Stolperstein für Dr. Walter Simson

In einem würdigen und andachtsvollen Rahmen, den Schüler des Jessener Gymnasium gestalteten, wurde ein Stolperstein für Dr. Walter Simson von dem 70-jährigen Künstler Gunter Demnig verlegt.

Fotos: Lutz Pallas

2017 von Lutz Pallas