Die Glücksburger Heide

Das Tor zur Glücksburger Heide
Das Tor zur Glücksburger Heide

Als Glücksburger Heide bezeichnet man heute das Waldareal nördlich der Stadt Jessen. Das Besondere in diesem etwa 6.850 ha großen zusammenhängenden Waldgebiet sind die großen Heideflächen, welche die Besucher vor allem in der Blütezeit im August/September hierher locken.

Die Heide bietet dem Wanderer zu jeder Jahreszeit etwas Besonderes, ob Flora oder Fauna. Die Vogelwelt ist hier sehr artenreich. Es kann aber auch schon einmal vorkommen, daß dem Wanderer Rot- oder Schwarzwild im wahrsten Sinne des Wortes über den Weg läuft. Außerordentlich gut geeignet ist die Glücksburger Heide für Radwanderungen, da sich hier ein sehr gut ausgebautes Radwegenetz befindet.

Eine Tour durch die Glücksburger Heide ist gleichzeitig eine Wanderung durch die Geschichte dieses herrlichen Areals. Schon im 16., 17. und 18. Jahrhundert weilten hier die sächsischen Kurfürsten, um große Jagden zu veranstalten.

Nach der relativ friedlichen Nutzung der Heide begann im Jahre 1936 die militärische Nutzung des Areals durch die Deutsche Luftwaffe. Etwa 220 ha Wald holzte man ab, um aus dieser Fläche einen Bombenabwurfplatz und eine Notlandepiste für Flugzeuge entstehen zu lassen. Später wurde aus dieser Piste ein Feldflugplatz. Im April 1945 übernahm die Sowjetarmee dieses Gelände. Sie nutzte es als Truppenübungsplatz, auf dem man intensive militärische Übungen durchführte.

1990 wurde das Areal von der sowjetischen Armee verlassen. Ihre Hinterlassenschaft war katastrophal. Nun galt es, die negativen Folgen der sechzigjährigen Zweckentfremdung zu beseitigen, die Heide zu erschließen und zu erhalten. Einen besonderen Anteil an dieser Arbeit hat der Heimatverein „Glücksburger Heide“ e.V. Jessen.

Ein lang ersehnter Wunsch wurde wahr, als im Mai 2000 das Heidemuseum in Arnsdorf seine Pforten öffnete. Hier kann der Besucher alles über die Historie, sowie die Flora und Fauna dieses wunderbaren Areals erfahren. Ein Höhepunkt im Vereinsleben ist das schon zur schönen Tradition gewordene Heidefest am 1. Wochenende im September jeden Jahres. Dort wird dann alljährlich die neue Heidekönigin gekürt. In diesem Jahr findet das Heidefest am Sonntag, den 2. September auf der herrlich gelegenen Hirtenwiese inmitten der Heide statt.

Nähere Informationen erhalten Sie unter folgenden Telefonnummern:

03537/212627oder 03537/214510 oder 03537/213286